Nepomuk - Charlie - Brown von den Clever-Pudel

Liebe Steffi , lieber Markus,

erstmal:

schön habt Ihr wieder die Aktuell-Seite gemacht mit den Fotos und dem Text

vom Abschiednehmen.

Habe ich mir heute Morgen direkt angesehen.

Stellt Euch vor, Charlie-Bär hat doch heute Nacht zuerst von 22.30 Uhr bis

0.00 Uhr gepennt, und dann.........ABER JETZT: von 0.00 Uhr bis 7.40 Uhr.

Jetzt seid Ihr platt?! Danach bin ich sofort raus mit ihm zum Pippi-machen

und ein bisschen spielen.

Dann gab es Fressen. Vielleicht war das die falsche Reihenfolge!

Denn er hat mir doch tatsächlich noch 2x rein-gepieselt, obwohl ich noch 2x

draußen war. So ein Lump!

Gestern war das auch schon...immer ins selbe Eckchen. Riecht jetzt schon

nach ihm ;-)) (also: er riecht's, wir Gott sei Dank nicht).

Ich habe ihn nun schon mal ein bisschen geschimpft. Beim Saubermachen schaut

er ja auch immer sehr interessiert zu, der Lumpi!

Hoffe, das wird bald mal besser!

Aber da 2 Häufchen heute Morgen, und das lange Schlafen heute Nacht doch

sooo ein toller Erfolg waren, kann man ihm ja irgendwie überhaupt nicht böse

sein.

Gerade eben war noch eine gute Bekannte mit ihrer knapp 2-jährigen

Zwergpudel-Hündin PAULA da.

Charlie hat Paula zum Spielen angestachelt. Als Paula dann

mitmachte....u-uhhh-uhhhh....da war es ihm zwischendurch doch etwas zu viel.

Aber Paula war lieb zu ihm.

Danach waren beide Hunde ziemlich geschafft. Jetzt liegt er zufrieden im

geschlossenen Kennel und ist super-zufrieden. Wow!!!

Anbei ein paar Fotos zum Schmunzeln!

Heute Nachmittag fahre ich mit Charlie mal in die Stadt ...mit dem Bus! Im

Rathaus gibt es heute Hundekot-Tüten....eine Aktion der Stadt, damit die

Hundebesitzer mehr auf das Wegmachen der Hundehinterlassenschaften achten.

Seid herzlich gegrüßt,

die Bayern-Heike

Einzug Charlie Br (1)
Einzug Charlie Br (23)
Einzug Charlie Br (24)
Einzug Charlie Br (25)
Einzug Charlie Br (28)
Einzug Charlie Br (29)

Hallo lieber Klever Clever-Pudel-Clan ;-))

Schon längst wollte ich Euch geschrieben haben, aber auch bei uns ist immer Action. Die Schule in Bayern ist wieder angegangen, meine Arbeit in der Bahnhofsmission begann gleich mit viel Organisiererei und so habe ich geschoben…! Aber jetzt!!!

Charlie hat sich in den 4 Wochen nun schon super eingelebt und weiß jetzt – Gott sei Dank – dass man unseren Esszimmer-Teppich nicht anknabbern darf, Stuhlfüße auch tabu sind, man vom Garten nicht einfach in die Wohnung rasen soll, ohne sich vorher die „Schlamm-Füßchen“ abwischen zu lassen und ungefähr 50 weitere „Kleinigkeiten“, die ebenfalls ein „Neeeeiiiiiin“ ertönen lassen.

Ich muss da immer an Luca denken, der sich ja auch immer fragt, ob er „Luca“ oder „Nein“ heißt.

Er wog am Mittwoch mit knapp 13 Wochen – sage und schreibe – 4350 gr.!!! Ein Prachtkerl!

Beim Impfen war er dann aber eher die „Drama-Queen! Oh-je, ein Gequieke, als wenn man ein Schweinchen schlachtet. Dabei war die Tierärztin sooooo liebevoll….eigentlich hätte man vorher denken können, wir wären in einer Wellness-Hunde-Oase.

Aber nun haben „wir“ die leidige Impfung hinter uns gebracht….ufff!

Auch hat sich ein guter Tag-Nacht-Rhythmus eingestellt. Charlie wird eigentlich pünktlich um 21.30 tot-müde. Dann schafft er es teilweise nicht mal mehr, sich selbst für sein Geschäftchen in den Garten zu bewegen. Als trägt man den schlaftrunknen Hund in die Wiese und promt, damit er kurz drauf „erleichterterweise“ in sein „Betti“ (faltbarer Transport-Kennenl) schlappen kann. Diesen - im Übrigen - liebt er in der Nacht.

Das ist vor allem in der Arbeit fatal. Der Bahnhofsmissionsraum ist einfach immer ein wenig rummelig, denn entweder kommen und gehen die Ehrenamtlichen, oder aber die Gäste. Und ….oooooh-oooh-ooooh….dann bewege auch noch ICH mich durch den Raum. Momentan muss ich immer aufpassen, dass ich ihm nicht mit dem Schreibtischstuhl über sämtliche Gliedmaßen rollere. Der Kennel steht zwar aufgestellt, aber noch sehr verachtet neben dem Schreibtisch. Aber wir üben ja noch. Ich bin ja da hartnäckig……!

In den letzten Wochen haben wir viele Unternehmungen auf Charlie zugeschnitten, damit „unser kleiner Lumpi“ alle Eindrücke „in dosierter Form“ erlebt.

Charlie schläft mittlerweile in der Nacht ca. 7 Std. am Stück.

Seine neueste Lieblingsbeschäftigung ist das Nagen an einem Hirschgeweih, das wir im Zoofachgeschäft gekauft haben.

Im Straßenverkehr hört er nun schon ganz toll auf die Kommandos „Steh“ und „Los“, die ich vor jedem Überqueren einer Straße exerziere. Natürlich immer an der Leine!

Sitz-machen gehört inzwischen zum „Anstand“ wenn er was bekommen möchte.

Unerschrocken ist Charlie so gut wie nie…..Busfahren, im Radl-Körbchen-sitzen und über eine lange Gitter-Rampe am Bahnhof zu laufen ist ein „Klacks“.

Wenngleich Charlie unseren Alltag schon ziemlich verändert hat, so sind wir sehr glücklich mit unserem kleinen vier-beinigen „Schatzi“, der immer für Überraschungen sorgt.

Manchmal für eine Gesichts-Entgleisung, aber fast immer für ein breites und liebevolles Grinsen!

Schön, dass er bei uns ist!

Bis ganz bald,

viele liebe Grüße!

Eure Bayern Heike, Dietmar, Alina, Tim

und natürlich CHARLIE B.

a_Blata_Linie1_1
22.9.2014 Charlie (3)
22.9.2014 Charlie (35)
22.9.2014 Charlie (36)
22.9.2014 Charlie (37)
22.9.2014 Charlie (38)
22.9.2014 Charlie (15)
a_Blata_Linie1_1
22.9.2014 Charlie (16)
22.9.2014 Charlie (17)
22.9.2014 Charlie (18)
22.9.2014 Charlie (19)
22.9.2014 Charlie (20)
22.9.2014 Charlie (14)
22.9.2014 Charlie (12)
a_Blata_Linie1_1