Nepomuk - Charlie - Brown von den Clever-Pudel

Grüßt Euch Ihr Lieben,

nun habt Ihr auch von uns ein paar Fotos von Heimreise und Ankunft. Momentan liegt er ganz alleine auf der Coach, vor der wieder die Matratze von mir liegt. Tim ist gerade ins Bett gegangen. Dietmar ging schon eher. Normalerweise ist Charlie bisher nie alleine liegen geblieben. Aber jetzt „ruselt“ er seelen-ruhig weiter und hat mich immer wieder mal mit halb-geöffneten Lidern fest im Blickfeld, wie ich am Esszimmer-Tisch am Computer schreibe.Hoffentlich ist er nicht gleich wieder total aufgedreht. Dietmar hat gerade noch fest mit ihm gespielt, und nun ist er wohl doch müde. ……HOFFENTLICH!!! ;-))

Ganz liebe Grüße,

bis bald,

Heike

Liebe Steffi, lieber Markus,

Charlie geht es gut. Er war heute Morgen mit am Bahnhof….da erstmal auf dem Arm von Dietmar. Später beim Abholen hat Dietmar ganz tapfer mit ihm am Gleis 1 gewartet.

Im Tierhandlungs-Geschäft haben wir ein bisschen eingekauft. Die Besitzerin war ganz erstaunt. Sie sagte zu mir: „Was, Sie haben ihn erst seit 3 Tagen. Ich hatte jetzt gedacht, dass Sie ihn schon viel länger haben. Er wirkt, als wäre er schon länger bei Ihnen!“ Mei-oh-mei, waren wir stolz.

Das Kompliment gebe ich an EUCH weiter. Das ist EUER Verdienst, dass die Welpen so offen und ohne Angst reagieren. Charlie wurde bewundert und als äußerst freundlich angesehen. Das ist soooo schön!

Wir waren bis kurz vor 23 Uhr bei meinen Eltern in einem benachbarten Ort. Dort hat Charlie nach dem Inspizieren der Räumlichkeiten ewig lange unter meinem Stuhl geschlafen.

Da war er natürlich super-fit, als wir wieder Zuhause waren.

Dietmar und ich sind noch eine Runde „um den Block“ gegangen.

Zuhause hatte Charlie dann seine „g’spinnerten 5-Minuten“. Wir haben uns bald tot-gelacht. So süß!

Nun war ich schon ein paar Mal draußen, aber außer Pippi kommt kein Häufchen. Na dann hoffentlich morgen wieder.

Jetzt gehe ich mal ins Bett und hoffe auf eine ruhige Nacht. Gerade habe ich ihn gesucht….er lag freiwillig in seinem Kennel…Ihr seht, es wird ;-))

Ganz liebe Grüße aus dem fernen Bayern und Danke für Eure Mühe mit soooo vielen Fotos!!!

Die Bayern-Heike

Mehr als 1000 Worte!

Liebe Steffi, lieber Markus,

anbei Fotos von Charlie's "Einschulung".

Als wir am Parkplatz ankamen, war Charlie noch mutig (siehe 1. Foto).

Als dann alle Hunde die Leine und Halsband abbekamen, da war er doch sehr

"vorsichtig". Erstmal hat er sich nicht von uns weg bewegt. Nach ein paar

Minuten wurde er mutiger. Aber wehe, wenn ihm ein anderer Welpe zu

aufdringlich wurde....man glaubt gar nicht, was aus dem sonst eher ruhigen

Charlie-Mäulchen für laute Töne kommen können.

Als wir in der abschließenden Gesprächsrunde saßen und der benachbarte

Labrador mal "Hallo" sagen wollte, wurde der erstmal mit einem sehr lauten

"Wuff" wieder zurück "katapultiert". Der Ärmste hat sich so dermaßen

erschreckt, dass er einen Rückwärtspurzelbaum machte ;-))

Die Hundetrainerin meinte aber, Charlie mache es genau richtig, wenn er

etwas noch nicht will, reagiert er genau richtig und sie ist sich sicher,

dass Charlie in den nächsten Schulstunden mutiger wird.

Es war heute ein aufregender Tag für Charlie.

Am Vormittag ist er schon 300 Meter mit mir im Körbchen auf dem Fahrrad

geschoben (das war kein Problem) und dann 300m zurück gefahren. (Das fand er

dann nicht ganz so sicher... Geschwindigkeit um die blanken Hundeohren ist

wohl noch nicht sein Ding). Morgen wird nochmal geübt. "Übung macht den

Meister"!!!

Außerdem gehen wir morgen Nachmittag in einen schönen Park. Dietmar und ich

schauen uns eine kleine Fotoausstellung in einem wunderschönen kleinen

Befestigungsbau an der Donau an, danach geht es dann wieder heim. Alles

immer mit der Ruhe!

Ich wünsche Euch noch ein wunderschönes Wochenende und einen nicht zuuu

traurigen Abschied von John Boy (war doch heute J.B. an der Reihe, oder?).

Seid umarmt,

Eure Bayern-Heike